Meine Canon EOS 1000D

Canon EOS 1000D iBild von Testbericht.de/i
Canon EOS 1000D (Bild von Testbericht.de)

So, wie man in einem meiner letzten Artikel lesen konnte, besitze ich eine Digitale Spiegelreflexkamera(DSLR) – und zwar die Canon EOS 1000D. Ich besitze sie nun seit Ende November, aber leider sind mir, in meinen Augen, noch nicht allzu gute Fotos gelungen die ich veröffentlichen würde. 🙄 Nach dem Kauf und ersten Probeversuchen war mir sofort klar: Dieses Hobby möchte ich ausweiten und auf Zubehör sparen! :love:

Das einzigste Markel was ich – als Einsteiger – an der Kamera finden konnte, dass der Liveview-Modus sehr verrauscht und undetailiert ist. Für den Preis ist es für mich aber kein Problem, da ich ihn ja ohnehin kaum benutze. 😉  Aber mit der manuellen Fokussierung klappt das ganz gut. Bis jetzt besitze ich ein Dreibein-Stativ, Tasche sowieso einen Polarisationsfilter und einen UV-Filter. Die nächste Anschaffung wird hoffentlich ein Teleobjektiv sein. 😛

Ich hoffe durch Projekt 52 bekomme ich noch mehr Motivation mal raus zu gehen und einfach Bilder zu machen. 😀 Das ist ein Projekt, wo jede Woche ein Thema genannt wird und alle teilnehmende Blogs haben dann 1 Woche Zeit ein Foto, ein Artwork oder irgendeine Grafik zu erstellen zu dem vorgegebenen Thema. Der Grund warum dieses Projekt gestartet wurde ist nur der, dass es vielen Bloggern so geht, dass sie einfach keinen Ansporn haben mal raus zu gehen und einfach irgendwas zu fotografieren. Rein der Motivations halber. 😎

4 Antworten auf „Meine Canon EOS 1000D“

  1. Das was du mit einem Polifilter hinbekommst, könntest du auch im Nachhinein beim Bearbeiten der Fotos hinbekommen.Leg dir einfach einen flickr Account zu und veröffentliche die Fotos, müssen ja nicht direkt super tolle Bilder sein…bei flickr bekommt man auch ab und zu gute Kritik. Oder nutz den Blog dazu. Vll sind ja doch tolle Bilder dabei, weißt du ja gar nicht 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.