Sonniger Ausflug im Jahre 2008

Es scheint zwar schon eine Weile her zusein, dennoch fand ich erst jetzt irgendwie die Lust und Zeit die Bilder zu bearbeiten und mir einen flickr-Account zu erstellen. Ende 2008 ging ich mit einem Freund ein bisschen Wandern in die „Sächsische Schweiz„. Das ist ein kleines Gebirge welches im südlichen Teil von Sachsen liegt. Bekannt und geprägt ist es durch seine einzigartigen Sandsteinfelsen, welche auch sehr beliebt für das Bergsteigen sind. Ich muss gestehen, dass war mein erster wirklicher Ausflug mit meiner Kamera. Somit hatte ich auch noch nicht so viele Erfahrungen.

Hier die Bilder, die zum Publizieren würdig sind:

Bastei

tree

icicle in the sun

radical mission

shiny bread

fern on rock

Lilienstein

Wie gesagt, sind mit einer meiner ersten Schnappschüsse. Ich wäre über konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge sehr erfreut. :nod: Denn ich kann jeden Tipp echt gut gebrauchen! 😉

Angeregt an der Teilnahme an der Wanderung wurde ich durch einem Superfotografen namens Crosa und seine Artikel über den Zauberwald. Es soll eine Art „Antwort“ auf seine Bilder sein.

8 Antworten auf „Sonniger Ausflug im Jahre 2008“

  1. Hallo Patrick,

    Gefallen mir sehr gut die Fotos besonders der Baum mit den Wurzeln und die Eiszapfen sind toll geworden.
    Verbesserungsvorschläge fallen mir jetzt gerade keine ein da die Fotos auch bei Flick’r in Originalgröße gut aussehen.

    Lg,
    Rewolve44

    Rewolve44’s letzter Blog Eintrag..Windows 7 Beta

  2. Das Lichtspiel in den Eiszapfen ist mein Favorit. Besonders die Kontraste im oberen Teil des Fotos haben mich faziniert.
    Der Baumstamm ist aber auch nicht schlecht.

  3. Die Bilder sind richtig Schön! erst recht die Kontraste und und die Mischung von Farbenfrohe Glücklichen Bilder und Kalte eher Depressiven Bildern..

    du solltest dir vielleicht mal überlegen dir einen deviantArt account zu machen, die Fotos sind echt gut!

    Nico’s letzter Blog Eintrag..17 Nützliche Firefox Addons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.