Was ich mit 10 Jahren an einem Sonntagmorgen getrieben habe

Ich war noch nie so wirklich der Langschläfer. Selbst wenn ich erst 5 Uhr ins Bett gegangen bin, schlief ich nie länger als 6-7 Stunden. Als ich aber ungefähr 10 Jahre alt war, war ich am Wochenende immer schon gegen 6 Uhr wach. Die komplette Wohnung war still, weder in den Nachbars-Wohnungen — in denen Rentner wohnten  — war etwas zu hören. Ich musste auf jeden Fall die 2-3 Stunden Zeit vertreiben, bis der Rest meiner Familie aus ihrem Schlaf erwachte.

Es war natürlich noch die Zeit als man mit 10 Jahren weder ein iPhone noch ein Computer besaß. Also ging ich vor den Fernseher, früh kamen immer nur Wiederholungen von Filmen oder Serien, welche ich nicht verstanden hatte. Ich suchte also nach Musik, die meinen Geschmack traf. Damals gab es auch noch kein MTV POP, sondern nur MTV und VIVA. MTV war größtenteils voll mit englischsprachigen Sendungen und VIVA mit zu viel Musik der Charts. Doch zu der ungewöhnlichen Zeit gab es auch einen Sender, welcher Musik spielte. Und zwar VOX. Jeden Sonntagmorgen von ca. 3 Uhr bis 7 Uhr wurden die Partys auf der AIDA live übertragen. Man hörte schöne, melodische Musik und sah viele feiermutige Menschen. Genau das Richtige, was man mit 10 Jahren an einem Sonntagmorgen mit den Sonnenstrahlen auf dem Fernseher brauchte.

Ich glaub niemand meiner Familie wusste bzw. weiß, dass ich das immer gesehen habe. Denn sie sind ja erst gegen 9 Uhr aufgestanden, als ich wieder ein anderes Fernsehprogramm gefunden habe.

Eine Antwort auf „Was ich mit 10 Jahren an einem Sonntagmorgen getrieben habe“

  1. Wie schaffst du es nur 6-7 Stunden zu schlafen, da beneide ich dich. ich brauche jeden Tag fast 9 h Schlaf. MTV habe ich auch schon lange nicht mehr geschaut, da es ja nicht mehr frei im TV ist. Schöner Blog.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.