DSLR Auslösungen zählen – wichtig beim Verkauf

Es gibt ja die Möglichkeit bei DSLR Kameras die Fotoanzahl als Bildnamen abzuspeichern. Aber wenn man das nicht von Anfang an macht oder in der zwischen Zeit aus Versehen resetet dann kann man auch nur noch abschätzen. Wer das nicht wusste oder resetet kann die Auslösungen nun mit dem EOSInfo von astrojargon zählen lassen. Dieses Programm funktioniert zur Zeit nur bei Canon EOS 40D, 50D, 450D und 1000D. Da ich selber Canon EOS 1000D Besitzer bin, hab ich noch Glück gehabt, dass meine Kamera einen DIGIC III Sensor besitzt. Auch die Bilder welche im LiveView-Modus gemacht worden sind werden gezählt. Also das ist doch mal was feines. :mrgreen

Für Mac-User gibt es übrings das 40DShutterCount Tool, warum das anders heißt weiß ich leider nicht. 😮

Hier mal ein Screenshot von meiner Kamera:

Canon EOS 40D 50D 450D 1000D Auslösungs Zähler Shutter Counter

Laut Bildnummern bin ich bei Foto 4085. Aber diese kleine Ungenauigkeit – wodurch auch immer die zustande kommt – kann man eigentlich verkraften.

Wichtig ist die Auslösungs Zahl übrings für den Verkauf von den DSLR Kameras. Ist ähnlich wie der Kilometerstand bei Autos. 😉

Update: Falls ihr ein Kameramodell habt welches das Programm nicht unterstützt, dann hat Sypke eine andere Möglichkeit gefunden die Kamera-Auslösungen zählen zu lassen. Alles weitere findet ihr in seinem Beitrag: hier gehts zum Beitrag

4 Antworten auf „DSLR Auslösungen zählen – wichtig beim Verkauf“

  1. Vielen Dank für den Tipp. Ich wollte schon immer mal wissen wie viel meine Kamera runter hat. Hab sie neu gekauft und sie hat jetzt schon 3646 Auslöungen weg. Hätte ich nie gedacht das es so viel schon ist. Ich mach zu viele Fotos. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.