Blick.

Man schaut in der Öffentlichkeit nie wirklich freundlich, denn man möchte den Menschen, mit denen man sowieso nicht sprechen möchte, symbolisieren, dass man schlecht drauf ist bzw. kein Interesse an ihrer Person hat. Manchmal klappt dies sogar bei Menschen die einen etwas verkaufen möchten.

Soweit so gut. Ich denke mal die meisten machen das genauso. Doch was ist wenn es ab und zu Menschen gibt, an denen man Interesse hat? Man sieht sie, man hat immer noch das ablehnende Gesicht aufgesetzt, und ehe man im Kopf überhaupt geschaltet hat, ist der Moment, wo man Lachen sollte, schon vorbei. Man soll nicht gleich auf die Person zugehen und sie anreden, aber man kann ja zeigen, dass man nicht schlecht gelaunt ist. Immer wieder und leider auch zu häufig passiert mir das. Aber den ganzen Tag immer freundlich zu schauen kann auch nicht die Lösung sein, zumal es auch recht anstrengend wäre.

2 Antworten auf „Blick.“

  1. Ich gebe dir völlig recht. Aber läuft man mit einem Lächeln durch die Stadt, dann bekommt man manchmal auch ein schönes Lächeln zurück! Und wer freut sich bei manch einen Mädl darüber nicht? 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.