Backstage bei der Arbeit

 

 

at work

foto via The Rocketeer on flickr

 

Auf dem dem Blog von boston.com wurde eine neue echt schöne Galerie mit großen, high Quality(!) Bildern veröffentlicht von aktuellen News Stories. Also sehr gute Bilder von aktuellen Ereignissen in der Welt.  Es ist aktuell und es sind mehr Fotografien, worüber man auch nachdenken sollte. Aber ich finde dieser aktuelle Bezug von den Fotos sehr schön!

Am Freitag war ein Bild an der Reihe. Es zeigt den Mitarbeiter Walter Rodriguez welcher die 82 inch großen Uhren von der Anlage in Medfield, Mass, reinigt.

via laughing squid

4 Antworten auf „Backstage bei der Arbeit“

  1. Ich würde beim Veröffentlichen solcher Bilder immer vorsichtig sein. Kann schnell in einer Abmahnug enden. 😉
    Nimm lieber CC Bilder, einige Agenturen sind recht fix und abmahnwütig wenn es um ihre Bilder geht.

    Tobi’s letzter Blog Eintrag..improv everywhere

      1. Vielleicht haben die eine Erlaubniss, weißt du es? 😉 Daher musst du bei jedem Bild welches du im Netz findest davon ausgehen das es urheberrechtlich geschützt ist, und das kann viel Ärger bringen. Gerade Bildagenturen sind oft richtig auf der Suche der Verbreitung ihrer Bilder entgegenzuwirken und verteilen ordentliche Abmahnungen. Auch wenns manchmal in keinem Zusammenhang steht.
        Gutes Bsp. ist auch die Geschichte mit Marions-Kochbuch. Die sind mit ihren Bildern von irgendwelchen Gemüsen auf Platz 1 bei Googles Bildsuche, haben sie dann herausgefunden wer ihnen das Bild ohne Erlaubniss „geklaut“ hat, kam die dicke Rechnung.
        Also entweder per email fragen oder drauf achten das eine CC Lizenz mit angegeben ist, die dir die Nutzung erlaubt. Besonders bei Kunstwerken oder richtig guten Bildern ist es meist der Fall das sie geschützt sind.
        Über CC kannst du dich hier informieren: http://de.creativecommons.org/index.php

        Und CC Bilder hole ich mir meist bei FLickr, dort kann man bei erweiterte Suche ganz unten „Nur in Inhalten mit einer Creative Commons-Lizenz suchen “ anhaken und dann sucht er nur nach solchen Bildern.

        Inwieweit jeder welche Bidler nutzt muß er selbst entscheiden, soll nur ein Tipp sein damit du nicht selbst die Erfahrung mit einer Abmahnug machen musst. 🙂

        Man das wär auch ein guter Blogbeitrag geworden. 😀

        Tobi’s letzter Blog Eintrag..improv everywhere

      2. Hehe, ja fällt mir auch immer schwer solche langen Kommentare zu posten wenn man drüber bloggen könnte. 😛
        Also das mit Marions-Kochbuch habe ich mir paar Stunden auf N24 mal angeschaut….Ja das mit den Creative Commons wusste ich, aber hab nicht gewusst, dass ees da stehen muss. Zum Glück ist heute Sonntag und die Agenturen haben sich noch nicht auf den Weg gemacht ihre Bilder aufzuspüren. 😛 Werde mal bei Flickr ein passendes Bild heraussuchen.
        Vielen Dank für den Hinweis! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.