Hidden Gems of L.A. // Odette Annable

Es geht wieder mal um „verlassene Orte“. Hier geht es mehr um die vergessene Juwelen von Los Angeles. Die Schauspielerin Odette Annable wurde von einem Film-Team begleitet, um für das „Explorations“ Film- und Fotoprojekt vergessene Orte in L.A. zu erkunden.

Es geht in eine Bar, die zuletzt vor 50 Jahren von Politikern verwendet wurde und sich noch in einem Top-Zustand befindet. In der Bar gibs auch noch ein Tunnel bis zum Rathaus der Stadt, also das war so eine Top-Secret Bar nur für die High-Society. 😛 Außerdem werden noch die „Watts Towers“, der Brewery Arts Complex – das größte Kunst-Kollektiv in einer alten Braurerei nahe Zentrum – und ein halbfertiges Haus des Guggenheim-Museum-Architektens in den Hügeln von Malibu erforscht.

Das komplette Explorations-Projekt enthält auch noch weitere Videos von anderen amerikanischen Städten. Sehr sehenswert das ganze. 🙂

(via)

Shots

Damit hier auch mal paar eigene Bilder zu sehen sind zeig ich jetzt einfach mal paar die in letzter Zeit entstanden sind. Leider sehe ich bei der Bearbeitung der Bilder ziemlich häufig, dass meine Kamera nicht gut genug ist da ziemlich starkes Rauschen entsteht.  :cry Obwohl ich schon in RAW fotografiere. Egal. Vielleicht sollte ich auch mal versuchen die Bilder etwas weniger zu bearbeiten.  ❓ Mal sehen was noch so kommt. 🙂

perfection

realistic

„Shots“ weiterlesen

Found Functions – Mathematik und Fotografie

Wie vernarrt muss man denn sein, dass man seinen Beruf soo sehr mit in seinen Fotografien integriert? Nikki Graziano ist eine Mathematikerin und Fotografin aus New York. Sie findet in ihren Bilder, oder Umgebung, mathematische Funktionen und fügt diese in ihre Bilder ein. Ich habe ehrlich gesagt genau den Teil in Mathe nie so sehr gemocht (jetzt ist es anders :P) aber man muss nicht viel davon zu verstehen,

um zu erkennen, dass man solche Funktionen in der normalen Natur finden kann. Hört sich alles bisschen komisch an, aber ist mal ne andere Art der Fotografie.

Ihre Website ist auch ganz in Ordnung für eine Mathematikerin, nur auf das Wesentliche beschränkt und gibt nur brauchbare Informationen aus.

Blogparade: Mein bestes Foto 2009

So, Martin hat es so gewollt. Auch wenn nicht viele gute Fotos dieses ja bei mir entstanden sind, einige mag ich trotzdem ziemlich. 🙂

Mein bestes Foto dieses Jahr ist in der alten Perfecta Fabrik in meiner Stadt entstanden. Darüber hatte ich auch schon gebloggt. Ich ging mit ziemlich wenig Erfahrung an diesen Ort voller leer-stehenden Räume und Hallen aber so wie es der Zufall wollte ist genau dieses Bild entstanden:

old room perfecta bautzen

Auch wenn es noch mehr solche Räume da gab, dort wollte es der Zufall so, dass der Blitz den ganzen Raum richtig spannend ausleuchtet und das gefällt mir daran so sehr. :evil